Das MSM Pulver: Was verbirgt sich hinter diesen drei Buchstaben?

 Schwefel !

 Schwefel benutzten schon die alten Römer in Ihren Dampfbädern !

 

Organische bzw. natürliche Schwefelverbindungen kommen in vielen Kontexten in der Natur vor.
Sie kennen von Ihren Reisen vielleicht den ätzenden Schwefelgeruch vulkanischer Gesteine oder mancher heißen Quellen auf Island.
Auch in vielen unserer Lebensmittel sind organische Schwefelverbindungen enthalten. Eier oder Zwiebeln enthalten beispielsweise nennenswerte Schwefelmengen.
Wir bemerken sie nur an den nachfolgenden Ausdünstungen unseres Körpers. In unserem Organismus sind natürliche Schwefelverbindungen ebenfalls zu finden.
Sie erfüllen überaus nützliche Aufgaben.
 
 
Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass der menschliche Organismus über die Nahrung genügend Schwefel aufnehmen kann.
Doch das ist leider heute nicht immer der Fall. Unsere Ernährung hat sich im Laufe der Jahrzehnte stark gewandelt. Vieles, was wir heute verzehren, ist industriell bearbeitet.
Es enthält Zutaten, die den Labors von Lebensmittelchemikern entstammen.
Die früher reichlich verzehrten Grundnahrungsmittel wie Kartoffeln kommen heute immer öfter in stark bearbeiteter Form - beispielsweise als Pommes Frites - auf den Tisch.
Der Schwefelgehalt von verarbeitetem Gemüse ist wegen der Erhitzung deutlich dezimiert. Fakt ist, dass heutzutage ein latenter Mangel an organischem Schwefel bei
vielen Menschen zu finden ist. Er wird aber praktisch nie diagnostiziert. Mit MSM Pulver z.B. der Firma Makana - MSM Pulver können Sie diesem Mangel leicht abhelfen.

 

Design by Matrixe SEO